Ist Azure down? Dann gibts Geld zurück Howto

Something went wrong
Standard

Ist Azure down? Hat Azure eine Störung? Dann gibts Geld zurück!

Microsoft betreibt weltweit eine sehr große hochverfügbare IT-Infrastruktur, um für die angebotenen Cloud-Services einen bedarfsgerechten Service Level Agreement (SLA) zu erreichen. Auch Microsoft kocht mit Wasser und es kommt vor, dass Services von Störungen betroffen sind.

Microsoft bietet deshalb an, dass jeder Kunde der von einer Azure Störung betroffen ist, eine monetäre Rückzahlung im Rahmen der SLA-Vereinbarung beantragen kann.

Frei nach dem Motto: Azure down? Dann gibts Geld zurück! Microsoft nimmt das Thema SLA sehr ernst.

Wie das geht?

weiterlesen

Meltdown & Spectre in der Microsoft Cloud Germany

Standard

Die Microsoft Cloud Germany ist eine separate Cloud-Infrastruktur für den deutschen Markt. Sie zeichnet sich dadurch aus, dass die Infrastruktur komplett von der Infrastruktur der globalen Cloud getrennt ist. Der Funktionsumfang dieser Public Cloud hinkt immer etwas hinterher. Und so auch beim Thema Planned Maintenance für den Meltdown und Spectre Patch.

In der globalen Azure Cloud gibt es ein Blade Names „Help&Support“ und darin den Punkt „Planned Maintenance“. Darin sehe ich alle Infos zum Thema Meltdown & Spectre in der Azure Cloud.

Im deutschen Ableger gibt es diesem Punkt leider nicht.

Was also tun?

weiterlesen

Azure Functions für eigenen DynDNS Dienst

Standard

Azure Functions nutzen, um einen eigenen DynDNS Dienst nachzubauen. Ganz einfach! Was dynamische DNS Anbieter sind, weiß jeder. Da diese meist kostenlos sind, bieten diese nur eine festgelegte Domäne an, in der man eine Subdomäne (sofern Sie noch frei ist) erhalten kann. Möchte man eine eigene Domäne verwenden, wird es meistens kostenpflichtig. Zudem stelle ich mir immer die Frage, was der Dienstanbieter mit meinen Daten so anstellt?

Irgendwie muss man das Ganze doch auch mit Azure nachbauen können. Ein eigener DynDNS-Dienst mit Azure Functions mit eigener Domäne und voller Kontrolle!

Wie das geht?

weiterlesen

Azure VM N-Series als Gaming PC

Standard

Seit lager Zeit beschäftige ich mich nun mit Cloud Technologien wie Azure. Dabei löse ich die Probleme meiner Kunden. Nun möchte ich mich einfach mal hobbymäßig mit dem Thema auseinandersetzen und habe die N-Series VMs in Azure entdeckt.

Warum nutze ich die neuen Azure N-Series VMs nicht einfach als Gaming PC?! Die Problematik an der Sache ist, dass ich ein Streaming Protokoll benötige welches die Funktionalität von RDP hat, aber extrem geringe Latenzen bietet. Citrix HDX würde das bieten. Aber dies ist (finanziell und technisch) vermutlich nicht realisierbar. Daher greife ich zu parsec (parsec.tv). Dies ist eine Client Server Streaming Software in einem sehr frühen Entwicklungsstadium.

Wie das geht?

weiterlesen

Azure StorSimple Migration und neue Beschaffungswege

Standard

Microsoft hat einige Neuigkeiten zur Azure StorSimple angekündigt. Das wichtigste auf einen Blick.

Im Moment bereiten mir und meinen Kunden die Tatsache, dass einige Azure Services nur mit dem alten Portal (manage.windowsazure.com) bereitgestellt werden können und einige nur mit dem neuen Portal, echte Kopfschmerzen. Dies stellt Microsoft aktuell nach und nach um. Ab März ist es soweit für das StorSimple Virtual Device. Dies ist die virtuelle Variante der StorSimple Appliance. Microsoft hatte bereits im November angekündigt, dass neue StorSimple Manager nur noch über das neue Portal bereitgestellt werden können. Ab März werden vorhandene StorSimple Manager ins neue Portal zwangsmigriert.

Zudem wird die StorSimple Hardware Appliance Series 8000 mit der Wirkung ab 1. Februar 2017 für Enterprise Agreement Kunden als Subscription verfügbar gemacht. Das bedeutet, dass die StorSimple nicht mehr ab einer bestimmten Höhe des Azure Committments, erhältlich ist.

Anleitungen und Details hier …

weiterlesen

Alle Microsoft Azure Services auf einen Blick

Azure Service Map
Standard

Ich habe mich immer gefragt: Wie erkläre ich meinen Kunden Azure am besten und welche Informationen gebe ich ihm an die Hand? Der gut informierte Admin kann sich meist sehr schnell in die Microsoft Azure Services einarbeiten. Er benötig oft nur einen Einstiegspunkt und eine gute Übersicht.

Dafür kann ich nun dies anbieten.

weiterlesen

Azure VM als HP 3PAR Quorum Witness

Azure VM als HP 3PAR Quorum Witness
Standard

Warum man eine Azure VM für die  HP 3PAR Quorum Witness nutzen sollte? Ich sags kurz und knapp: Weil die an einen dritten Standort verbracht werden sollte und wer hat schon einen dritten vollwertigen Rechenzentrumsstandort? Niemand! Genau. Azure VMs sind also eine super smarte Lösung in Verbindung mit einer HP 3PAR Quorum Witness. Oder sogar vlt. für alle Witness Architekturen?

Wie das geht?

weiterlesen

Azure Virtual Machine Scale Set

Azure Virtual Machine Scale Set
Standard

Heute möchte ich auf ein weiteres sehr interessantes Thema in Azure eingehen. Erst kürzlich hat Microsoft mit Azure Virtual Machine Scale Set die Möglichkeit geschaffen automatisch und sehr schnell massive Compute und Storage Ressource über den Azure Ressource Manager auszurollen. Bisher musste der Weg über die alten Azure Cloud Services genommen werden, die mit dem alten Service Manager (Classic Portal) konfiguriert wurden. Mit dem Virtual Machine Scale Set gibt es eine sehr mächtige Möglichkeit auf schwankenden Bedarf automatisiert zu reagieren.

Wie das ganze funktioniert?

weiterlesen

Microsoft StorSimple im Kontext Datenschutz und Datensicherheit

Standard

Warum die EU vor ein paar Monaten eine der wichigsten Entscheidungen überhaupt getroffen hat? Wissen Sie was GDPR für Ihr Unternehmen bedeutet? SafeHarbor, GDPR, Datenschutz, Auftragsdatenverarbeitung, Datensicherheit u. v. m. sind alle wichtige Themen in Bezug auf den Zweck der StorSimple. „Das Speichern und Verarbeiten von Daten in einer hybriden Cloud Umgebung“. Ich möchte in diesem Beitrag auf die Anforderungen an den Datenschutz und die Datensicherheit eingehen und aufzeigen, wie Microsoft diese Anforderungen für die StorSimple erfüllt hat.

weiterlesen